Das Internet verbindet!

Social Media hat viele Eigenschaften – Positive, wie auch negative. In der Branche rätseln die Experten regelmäßig, was am Ende wirklich Sinn macht und was nicht. Positiv ist Social Media in jedem Fall, wenn es Menschen verbindet.

Ich musste früh raus, um meinen Flug zu bekommen. Am frühen Mittag bin ich dann in München gelandet und von dort direkt mit der weltbekannten „S8“ vom Flughafen nach Unterföhring gefahren. Unterföhring warum? Weil ich das Hotel kenne und der Weg zurück zum Flughafen nicht weit ist. Hier bin ich dann doch eher ein Gewohnsheitstier.

Vom Hotel ging es dann mit dem Taxi in die Innenstadt. Mittagessen.

Am Ende waren wir dann zu viert. Wir sprachen über alltägliche Dinge, die Medienbranche, Social Media und vieles mehr.

Gäbe es Social Media nicht, hätten wir uns an diesem Tag nicht getroffen. Wir kennen uns von Twitter, haben ähnliche Interessen, verstehen uns gut.

Allein diese Geschichte zeigt, wie wertvoll Social Media sein kann. Social Media verbindet Menschen.

11060451_993675680663922_6550563744204493929_n

Von links nach rechts – @msportblog, @finn_clausen, chieff89, @JoRoe14

Für viele sogenannten „Experten“ sind seine SoMe-Nutzer nur Statistik. Dabei ist jeder von ihnen wichtig, etwas wert, besitzt eine eigene Persönlichkeit, eine eigene Geschichte. Wer Social Media betreibt, der muss auch an die Menschen dahinter, deren Interessen und Vorlieben denken. Nur wer sich mit seinen Usern identifizieren kann, sich mit ihnen auseinandersetzt, wird am Ende auch beruflich, in seiner Kommunikation, erfolgreich sein.

Geschrieben von Florian Hellmuth

Kommentare? Immer her damit!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s