Ab 12:00 Uhr bei Kabel Eins – Jacques Schulz zurück am Mikrofon! Außerdem: Einige Gedanken zu seinen Aussagen im DWDL-Interview!

Jacques Schulz ist der beste und beliebteste Motorsportkommentator in Deutschland – Nach seinem Ausstieg bei Sky hören wir ihn ab heute wieder regelmäßig, aber nicht bei der Formel 1, sondern bei der ADAC GT Masters!

Die Verantwortlichen von „ran“ machen aktuell vieles richtig. Neben der Verpflichtung von Jacques Schulz konnte man nun auch Frank Buschmann an sich binden. Zudem gibt es bei ran-Übertragungen mittlerweile auch Live-Hinweise auf weitere Sportarten, die der Sender zum Teil auch im Internet anbietet. ran wirkt mittlerweile gut vernetzt und profitiert auch von der ranOn-Show, die an EL-Tagen live sendet. Das Konzept scheint aufzugehen!

Denkt man an Jacques Schulz, dann an einen sehr emotionalen Kommentator, der Red Bull Dosen öffnet, die „wahren“ Fans begrüßt und sich mit „Keep Racing“ verabschiedet. Die F1-Zeiten sind nun vorbei, ab heute heißt es: ADAC GT Masters kommentieren.

Beim Mediendienst „DWDL“ gibt es heute ein Interview mit ihm zu lesen – Zu finden unter folgendem Link:

www.dwdl.de/interviews/40602/jacques_schulz_ich_vermisse_die_formel_1_nicht/

Für mich gibt es zwei Aussagen, die durchaus interessant sind. Auf die Frage, dass die Zuschauer ihn und die GT Masters erst mal finden müssen meint Schulz:

„Mit meinen 20 Jahren Erfahrung auf dem Buckel und so manchen Befürwortern in Foren und den sozialen Medien werde ich hoffentlich meinen Anteil zum Erfolg beitragen.“
 
Quelle: DWDL

Es ist eine der wenigen Aussagen, wo Schulz auf „seine“ Zuschauer eingeht. Nicht wenige werden heute Mittag wegen Schulz auf Kabel Eins schalten. Er hat eine große Fanbase und diese wird die Aussage auch als Kompliment verstehen. Die ran-Verantwortlichen werden sicherlich auch darauf spekulieren, dass Jacques ein paar Fans mit zu Kabel Eins bringt.

Die zweite Aussage ist eigentlich so bekloppt, dass sie schon wieder gut ist, auch wenn sie einen Ansatz von Arroganz versprüht. Er wird gefragt, auf welchem Sender er die F1-Rennen aktuell verfolgt:

„Ich habe die Rennen bei RTL angesehen und exklusiv für meinen Freundeskreis kommentiert.“
 
Quelle: DWDL

Es passt vielleicht auch zu einer Aussage, die es im QM-Artikel zur ran-Verpflichtung zu lesen gab. Schulz gelte als „nicht einfach“ – Via Twitter hatte ich vor einigen Tagen dazu geschrieben:

„Mir ist ist ein Typ wie Jacques Schulz mit Ecken und Kanten lieber als ein weichgespülter Arschkriecher“

Schulz ist einfach ein Typ, vielleicht kann auch nicht jeder gut mit ihm. Das ist aber auch völlig egal, denn ein Team profitiert doch von jemandem, der den Mund aufmacht und Dinge kritisiert.

Das DWDL-Interview ist eine Mischung aus Arroganz und Sympathie. Eine spannende Mischung in jedem Fall. Schulz polarisiert, ähnlich wie Marcel Reif – Einige vergöttern ihn, andere können ihn nicht mehr hören. Genau das spricht als Kommentator absolut für ihn. Dieses Standing hat er sich über Jahre hinweg erarbeitet.

Ab 12:00 Uhr zählt für viele nur eines:

Er ist zurück, Jacques Schulz! … und das ist auch gut so!

Geschrieben von Florian Hellmuth

2 Kommentare

  1. Volle Zustimmung auch von mir. Jacques mag zwar nicht immer einfach sein, aber gerade in der heutigen Medienzeit wollen wir doch Typen sehen, die den Mund auch mal aufmachen.
    Außerdem hört sich für mich das Interview eher danach an, als ob es nun eine Längere Partnerschaft zwischen ihm und Kabel 1/Sat 1 geben wird, Wenn ran+ Ende diesen oder Anfang nächsten Jahres startet sind ja vielleicht auch die ein oder anderen Motorsportklassen im Programm, womit er noch ein paar mehr Aufgaben hätte.
    Auch wenn ich das GT Masters auch ohne ihn schon verfolgt habe, er wird einige neue Fans zu Kabel 1 bringen und wird das i Tüpfelchen auf die ohnehin schon unterhaltsame Motorsportklasse setzen.

    Gefällt mir

  2. ja endlich ist er wieder zurück! Mir haben die beiden Tage sehr gut gefallen. Nachdem er sich samstags noch ein bisschen eingegruft hat, war er am Sonntag wieder ganz der „Alte“. Und ganz erhrlich, sein keep Racing hat man doch wirklich vermisst

    Gefällt mir

Kommentare? Immer her damit!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s