Harald Schmidt der Star des Abends beim Sky Atlantic Launch – Eine rundum gelungene Veranstaltung!

Der Launch von Sky Atlantic gestern Abend in Hamburg war großes Serien-Kino und das nicht nur weil man Elemente der verschiedenen Atlantic-Serien in die Location einbaute. Zu Gast waren neben Harald Schmidt u.a. auch drei Darsteller von „Game of Thrones!“

Pünktlich um 21:00 Uhr startete Sky Atlantic HD sein Programm. Sky CEO Brian Sullivan, Charles Schreger von HBO und Sky-Programmchef Gary Davey gaben per Fingerabdruck die Bestätigung den Sender freizugeben. Kurz zuvor wurde Harald Schmidt unter lautem Jubel empfangen. Er habe seit kurzem einen Sky-Receiver und arbeite sich nun in das Programm von Sky ein. Er wirkte sehr locker und war in den wenigen Minuten auf der Bühne sehr unterhaltsam.

Man muss aber auch sagen, dass die Presse ihren Harald wirklich liebt. Kurz nachdem wir die Location betreten hatten, stand Schmidt bereits auf dem „blauen“ Teppich und posierte unter großem Blitzlichtgewitter. Es war schon cool einmal so nah dran sein zu dürfen, wenn die Fotografen die „Promis“ dazu animieren in „ihre“ Kameras zu gucken.

Die Ruhe „nach“ dem Sturm :)

Zu Gast waren zudem Emilia Clarke, Michelle Fairley und Tom Wlaschiha von „Game of Thrones“ – Einige Hintergrundinfos zu Drehorten der Serien und einiges mehr gab es dann auf der Bühne.

@Skyrelations

Die Location wurde in zwei Teile getrennt – Zu Beginn gab es nur „diesen“ Bereich mit Bühne und Leinwand zu sehen…

Quelle: @Skyrelations

… um später durch diese Bühne in den eigentlichen Veranstaltungsraum zu gelangen.

Nach dem Launch gab es eine große Party mit vielen Elementen der Serien, die Sky Atlantic HD so bietet. So gab es im „Six Feet Under“ Bereich nicht nur einen riesigen Leichenwagen zu sehen, sondern auch viele Särge, sowie insgesamt drei aufgebaute Leichen. Eine davon war übrigens noch lebendig und musste den ganzen Abend auf dem Seziertisch liegen und sich von einem Gerichtsmediziner waschen lassen. Von der Aufmachung her wirklich gigantisch.

Auch weitere Serienhighlights wurden thematisch aufgebaut – So gab es bei „Game of Thrones“ nicht nur einen Thron, sondern neben gutem Essen auch Sitzplätze mit weichem Fell, sowie Statisten in voller Montur mit Schild und Schwert.  Vor dem Bar-Bereich gab es einen Pokertisch und ebenso weitere Statisten mit Maschinengewehren in den Händen. Zu Essen gab es überall was, von Putenfleisch bis Hamburger, von kleinen Six Feet Under Törtchen bis zu kleineren Speisen. Jede Serie hatte so ihren eigenen Platz und ihr eigenes Essen. Thematisch wirklich großartig.

@Skyrelations

Der Abend war wirklich gelungen und konnte für die weite Anreise mehr als nur entschädigen.

Geschrieben von Florian Hellmuth

PS: Hier noch ein paar Bilder!

4 Kommentare

  1. Hallo Florian,

    das lob ich mir ja, dass man innerhalb von 30 Minuten eine Antwort bekommt. So muss das sein ;-)

    Danke.

    Gruß
    Tanja

    Gefällt mir

Kommentare? Immer her damit!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s