Premier League auf Sky – Lang lebe „Paul“ Lampard – Ups… wo ist Marco Hagemann, wenn man ihn braucht?

Während die Bundesliga im Winterschlaf ist, geht es in England ohne Pause weiter. Sky zeigte in den vergangenen Wochen bereits einige Spiele aus der Premier League – Am Kommentatorenplatz fehlt vielen Zuschauern aber ein Name: Marco Hagemann – Wieso wird er nicht eingesetzt?

An jedem Premier League Spieltag gibt es auf der Pinnwand von „Dein Sky Sport“ auf Facebook Kritik an den Kommentatoren, die die Premier League für Sky kommentieren. Am vergangenen Wochenende war es ein Versprecher von Sascha Roos, der mehrere Male den Chelsea-Superstar Frank Lampard fälschlicherweise „Paul Lampard“ nannte. Das sind Fehler die zwar passieren dürfen, aber eben nicht ständig.

Für viele PL-Zuschauer ist es schon schlimm genug, dass Sky aus „lizenzrechtlichen“ Gründen keinen englischen Kommentar mehr anbieten darf. Wenn es dann auch noch Kritik an den deutschen Kommentatoren gibt, dann ist es natürlich alles andere als befriedigend.

Wieso Sky einen Marco Hagemann, der ohne Frage zu den besten und beliebtesten Premier League Kommentatoren in Deutschland gehört nicht einsetzt, ist mir ehrlich gesagt eine Spur zu hoch. Vor allem wenn es dauernd Kritik gibt, wäre es doch nur logisch, wenn man jemanden einsetzen würde, den die Zuschauer akzeptieren und vor allem für fachlich kompetent halten.

Die Premier League lebt zu großen Teilen von schnellem Spiel, sowie von den Emotionen. Ein Marco Hagemann kommentiert diese Spiele nicht nur, sondern lebt sie und unterscheidet sich so von vielen anderen seiner Kollegen, die eben nur kommentieren, ohne jemandem auf die Füße treten zu wollen. Dafür wird Hagemann seit Jahren vor allem als PL-Kommentator geliebt.

Ich gebe zu, dass ich relativ wenige PL-Spiele in dieser Spielzeit gesehen habe, was bei mir daran lag, dass der englische Originalton fehlte bzw. ich mit der Kommentatoren-Auswahl nichts anfangen konnte. Jetzt könnten einige sagen: „Der Kommentator ist doch egal.“ – Fakt ist: Mir nicht und vielen anderen geht es ähnlich. Was ich ebenfalls erwähnen möchte:  Mein Ruf nach Marco Hagemann als PL-Kommentator ist kein Ruf gegen die jetzigen Kommentatoren, sondern ein Ruf für Marco Hagemann, der für viele Zuschauer eben aus einem PL-Spiel ein besonderes macht.

In diesem Sinne!

Geschrieben von Florian Hellmuth

7 Kommentare

  1. Vielleicht hat Herr Hagemann auch mal Urlaub oder kein Bock mehr auf Premier League. Schauen doch eh nur eine handvoll Zuschauer zu.

    Gefällt mir

  2. Da Hagemann gestern auf seinem Facebook-Profil folgendes veröffentlichte…

    „Euch allen erst einmal ein frohes neues Jahr 2012!! Hoffe, Ihr seid alle gesund und fröhlich reingerutscht. Bis zum Rückrunden-Auftakt habe ich leider keine neuen Termine, weder bei Sky noch bei Eurosport! Den Auftakt mache ich dann am 21.1. in Nürnberg, wenn der Club auf Hertha BSC trifft. Bis dahin Euch alles Gute!“

    … kann man davon ausgehen, dass er nicht im Urlaub ist, sondern gerne kommentieren würde.

    Gefällt mir

  3. Glaube nicht, dass es große Unterschiede bei der Bezahlung gibt. Das ein Kommentator auch mal kritisiert wird, dass ist keine Überraschung und auch völlig ok – Perfekt ist niemand. Damit muss jeder leben. Hagemann bekommt aber fast nur positive Reaktionen, vor allem als PL-Kommentator.

    Gefällt mir

  4. Na ja, Hagemann ist schon super!
    Und die meisten anderen PL Kommentatoren kommentieren wirklich fast nur ihren Stiefel runter.
    Ausnahme: Sven Schröter. Den hab ich gesehen beim 3:0 von Newcastle gegen ManU. Das war ein super emotionaler Kommentar.

    Gefällt mir

Kommentare? Immer her damit!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s