Samstag Live! – 80.000 Zuschauer und eine amüsante Show!

Gestern Abend lief die vielleicht beste Ausgabe von „Samstag Live!“ auf Sky – Trotz starkem Gegenprogramm holte man tolle Quoten!

Man darf zufrieden sein in Unterföhring – Mit 80.000 Zuschauern konnte „Samstag Live!“ tolle Quoten holen – Aber nicht nur die Quoten muss man positiv hervorheben, sondern auch die Sendung selbst.

In den vergangenen Wochen gab es hier im Blog viel Kritik an „Samstag Live!“ – Das lag vor allem am zweiten Moderationsteam, auf das ich heute nicht eingehen möchte. Fakt ist, dass man in der vergangenen Woche nur 10.000 Zuschauer vor die Bildschirme holte. Pocher & Kastrop gelang es trotz gigantischer Konkurrenz gegen Wetten, dass..? und dem Supertalent mehr als nur zu bestehen.

Wie „Meedia“ heute berichtet, schalteten rund 80.000 Menschen ein. Ich gebe zu, auch ich habe gestern Abend „Wetten, dass..?“ geschaut und dies auch nicht bereut – Dennoch habe ich „Samstag Live!“ aufgenommen und mir die Sendung im Anschluss angeschaut.

Zu Beginn durfte Reiner Calmund das Studio betreten und mit Pocher & Kastrop ein wenig plaudern – Calli ist einfach Entertainment pur! Wenn er spricht, dann hört man einfach gerne zu, auch wenn es meist etwas länger dauert bis er mit seinen Ausführungen fertig ist. Calmund ist ehrlich, hat Humor und kann auch über sich selbst lachen. Für mich der bisher beste Gast überhaupt bei „Samstag Live!“ – Falls Sky irgendwann ein Format mit dem Namen „Calli Live!“ startet, dann bin ich sofort dabei.

Ich bin sowieso der Meinung, dass man als Studiogäste Leute einladen sollte, die etwas zu erzählen haben. Die meisten Spieler die dort auftreten haben eh meist nichts zu erzählen, sind stinklangweilig oder bekommen die falschen Fragen gestellt. Ein Mann wie Calli bringt Stimmung in die Bude und auch der Unterhaltungsfaktor stimmt – Diesen habe ich übrigens bei vergangenen Ausgaben vermisst.

Auch die Spielberichte waren besser als sonst. Oliver Simon und vor allem Claudio Luciani haben abgeliefert und das nicht nur informativ, sondern auch unterhaltsam. Das erwarte ich von einer „Sportshow“ und eben keine langweiligen Spielberichte, die man an jeder Ecke sieht oder direkt bei Alle Spiele, Alle Tore. „Show ist Show“ und keine Informationsendung! Deshalb ist es gut, wenn die Inhalte anders sind, als bei normalen Spielzusammenfassungen.

Als ich las, dass Peyman zum Werbung machen zu SL! kommt, war ich etwas enttäuscht – Am Ende war es dann aber doch ganz angenehm, was nicht unbedingt an Peyman lag – Die Models hatten etwas zu erzählen und sahen eben nicht „nur“ gut aus. Wie wir ebenfalls erfahren haben, würde sich Calli gerne mal von einer dieser Dame verhaften lassen – Auch hier Entertainment pur!

Positiv auch, dass Rolf Harald Fuhrmann oder einfach „Rollo“ seit einigen Wochen nicht mehr alleine durch die Gegend reist, sondern mit Claudio Luciani den perfekten Partner gefunden hat. Es macht Spaß den beiden zuzuschauen, da sie Humor besitzen und einfach gut unterhalten – Die Mischung aus Spaß und Fußball kommt an.

Das „Bullriding“ fand ich auch ganz amüsant – Jessica als schreiendes Cowgirl hatte schon etwas für sich.

Um ein kleines Fazit zu ziehen: Meiner Meinung nach war die gestrige Ausgabe von „Samstag Live!“ die bisher beste, weil der Unterhaltungsanteil sehr hoch war und es keinen besseren Gast als Reiner Callmund gibt. Kein Wunder, dass die Quoten so gut waren! Pocher & Kastrop harmonieren und bringen mittlerweile dieses Format sehr gut rüber. Pocher ist ein Gewinn für Samstag Live!, dass muss man mittlerweile wirklich so sagen!

Schade, dass es diese beiden nicht jede Woche gibt!

Geschrieben von Florian Hellmuth

Kommentare? Immer her damit!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s