Der Blog am Sonntag – 29. Mai – Barcelona holt die Champions League, Liebesbriefe an Lionel Messi & mehr Live-Ticker in der Zukunft!

Hallo liebe Leser,

gestern Abend wurde in London mit dem FC Barcelona der Champions League Sieger der Saison 2010/2011 gekrönt. Nach einem sehr guten Beginn von Manchester United, kam Barca nach etwa 15 Minuten besser ins Spiel und riss von Minute zu Minute mehr Spielanteile an sich.

Man hatte danach das Gefühl, dass Man Utd. sich etwas zurückzog und etwas weniger ins Spiel investierte. Das merkte Barcelona und tat mehr und kam dann in der 27. Minute durch Pedro zum verdienten 1:0 – Sieben Minuten später traf Wayne Rooney zwar zum überraschenden Ausgleich, aber das Tor schadete Manchester, zumindest ging auf dem Platz danach nichts mehr.

Zur zweiten Halbzeit gab es dann eine Barca-Show vom aller Feinsten zu sehen. Barca spielte sich Chance um Chance heraus und hätte viel höher gewinnen müssen. Durch Messi in der 54. Minute, sowie David Villa in der 70. Minute gab es dennoch zwei weitere, wirklich sehenswerte Treffer zu sehen. Man hatte das Gefühl, dass sich Man Utd. früh in der zweiten Halbzeit aufgegeben hatte. Man muss sich eingestehen, dass Barcelona momentan in einer eigenen Liga spielt.

Eine tolle Geste gab es auch bei der Pokalübergabe – Nicht Puyol durfte den Pokal hochhalten, sondern Eric Abidal, der vor zwei Monaten noch einen Leber-Tumor hatte. Auch das macht die Barca-Familie aus. Am Ende muss man konstatieren, dass Manchtester unterlegen war und der FC Barcelona zurecht die Nummer 1 in Europa ist.

Marcel Reif und seine Liebesbotschaften an Lionel Messi

Sogar der größte Fan, der größte Bewunderer von Lionel Messi war bei Champions League Endspiel dabei. Dieser saß am Kommentatorenplatz und nennt sich Marcel Reif. Wenn er nicht für Sky kommentiert, dann träumt er von Lionel Messi. Es ist keine Frage, dass Messi ein super Fußballer ist, der auch gestern wieder unglaublich gut gespielt hat. Aber ob ein Kommentator so dermaßen für einen Spieler schwärmen darf, dass möchte ich nicht beurteilen Reif glitt bis zum Ende auf einer Schleimspur, auf der man fast schon ausrutschen konnte. Vielleicht hat sich ja jemand notiert, wie oft Reif den Namen Messi genannt hat?

Bei Twitter sah man das ähnlich:

Quelle: Twitter

Nach dem 1:0 für Barca hat er Man Utd. schon zu dreiviertel in der Themse versenkt. Beim 1:1 bliebt ihm ein wenig die Spucke weg. Kurz darauf hatte er dann wieder genug Argumente Man Utd. kaputt zu reden und Barca in den Himmel zu loben. Ich finde, dass sich das nicht gehört, egal wie gut Barcelona gestern Abend war. Ein Kommentator, auch ein Marcel Reif sollte Respekt vor einem Verein wie Manchester United haben. Diese Mannschaft wurde verdient englischer Meister und hat das Finalticket für die Champions League nicht im Lotto gewonnen.

Nochmal: Barcelona war ohne Frage eine Klasse besser, aber zum Fußball gehört auch der Respekt für den Gegner und diesen hat Marcel Reif am gestrigen Tage vermissen lassen.

Der Blog goes „live“

In der Zukunft wird es dann noch eine Neuerung geben. Ich würde gerne wieder Live-Ticker schreiben. Da die Bundesliga und andere Ligen in der Pase sind, bietet sich das momentan aber leider nicht an. Erste Vorbereitungen dazu wurden aber vorgenommen, da ich mir vorgestern ein kleines Netbook gekauft habe, mit dem ich diese Ticker dann gut schreiben kann.

Ebenso ist geplant, dass wir Live-Sendungen im TV lief tickern und gleichzeitig auch einschätzen bzw. loben oder kritisieren. Möglich sind auch Live-Einschätzungen zu Kommentatoren-Leistungen. Wir werden uns da für die Zukunft schon noch einiges einfallen lassen.

Lasst euch überasschen!

Geschrieben von Florian Hellmuth

Kommentare? Immer her damit!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s