„Koan Neuer“ – Die Bayern-Fans haben eine Meinung… aber wieso wird diese nicht von Rummenigge respektiert?

Vor dem Pokalspiel der Bayern gegen Schalke gab es im Bayernblock einige tausend Plakate mit dem Spruch „Koan Neuer“ zu lesen. Damit wollten die Fans einen Wechsel von Manuel Neuer zum FC Bayerm im Sommer verhindern.

Bereits am letzten Wochenende gegen den BVB konnte man in der Allianz Arena einige Plakate pro Thomas Kraft lesen. Liest man auch im Internet Meinungen von vielen Fans der Bayern, dann sind die meisten mit den gezeigten Leistungen von Kraft zufrieden. Also wieso sollte man dann Neuer holen? Natürlich ist Neuer ein absoluter Top-Keeper, aber dennoch ist es kein „muss“ für die Bayern, den Keeper von Schalke 04 zu verpflichten.

Nach dem Spiel entschuldigte sich Karl-Heinz Rummenigge bei Sky für die Plakate vor der Partie – Dieses Thema nahm auch die „Bild“ in die heutigen Ausgabe auf.

Quelle: Bild-Zeitung vom 3. März - Für Vergrößerung bitte klicken!

Die Reaktion von Rummenigge, konnte ich persönlich nicht nachvollziehen.

„Ich finde das nicht ok. Der Junge hat überhaupt nichts gemacht. Der hat nicht ein einziges negatives oder böses Wort über Bayern München gesagt. Ich finde das nicht ok, wie die Fans sich heute verhalten haben. Ich möchte mich im Namen des FC Bayern bei Manuel Neuer für dieses Verhalten entschuldigen.“

Quelle: Sky

Wieso muss sich der FC Bayern entschuldigen? Weil die Fans das zeigen bzw. aussprechen, was sie denken? Die Fans, die in diesem Block sitzen, sind die Fans, die Dauerkarten haben, die dem Verein die Treue halten und regelmäßig ins Stadion gehen. Wieso respektiert man nicht die Meinung der Fans? Ist den Bayern-Verantwortlichen egal, was die Fans denken? Ich finde es eher respektlos von Rummenigge, dass er Aktionen und Meinungen der Fans nicht respektiert. Die Leistungen der Bayern in dieser Saison haben nicht mit dem Keeper Kraft zu tun, sondern mit den Leuten weiter vorne. Auch wenn Fans keinen Einfluss auf Transfers haben, darf man diese nicht einfach ignorieren. Zum Teil sind es diese Fans, die den Bayern Geld bringen, die dem Stadion Leben einhauchen und die einfach Fan dieses Vereines sind.

Natürlich wird es auch Fans geben, die pro Neuer sind. Aber gestern Abend war es eben nicht so und das kann man in München nicht nur so akzeptieren, sondern muss es. Für mich hat das nichts mit Respekt am Spieler Manuel Neuer zu tun, sondern an der Meinung der Fans. Was passiert mit einem Tim Wiese in Hamburg? Der wird dort nicht gefeiert, der wird sogar beleidigt. In Dortmund wurde Oliver Kahn regelmäßig mit Bananen beschmissen, auch das geht nicht. Aber Fans wegen ihrer eigenen Meinung zu kritisieren, dass geht eindeutig zu weit. Ein Profi muss damit umgehen können, genauso wie Neuer gestern Abend in München.

„Ich habe nicht auf Plakate geachtet“

Quelle: Manuel Neuer

Ein Spieler muss sich bei einem DFB Pokal Halbfinale nicht wohlfühlen, er soll gut spielen, denn dafür wird er bezahlt. Manuel Neuer hat das professionell durchgezogen und das ist das, was am Ende zählt, nichts anderes!

Geschrieben von Florian Hellmuth

3 Kommentare

  1. Fans sollten sportlich bleiben. Aus welchem Grund wurde Neuer ausgepfiffen?
    Man hätte den gleivchen Inhalt wesentlich sympathischer mit Spruchbändern, Parolen, Gesängen etc. pro Thomas Kraft vermitteln können.
    Ich bin nicht der Meinung, dass der FC Bayern Neuer unbedingt holen muss/sollte – ich würde gern noch mehr von Kraft sehen, bevor ich mir dazu ein Urteil erlaube.
    Ich verstehe also, wenn jemand pro Kraft ist. Mir leuchtet nur nicht ein, warum nun jemand gegen Neuer sein muss. Sein Tanz mit der Eckfahne? Mal ehrlich, habt Ihr da nicht auch ein kleines bisschen geschmunzelt?

    Gefällt mir

  2. Es gibt in jeder Partie Spieler, die ausgepfiffen werden. Meist Spieler, die mal im gegnerischen Verein spielten. Ein Profi muss mit Pfiffen umgehen können.

    Olaf Klöckner von Kickwelt.de sieht die ganze Sache anders – So gehen Meinungen auseinander. Diese Situation mit den Fans der Bayern kann man so und so sehen. Für Diskussionen sind jedenfalls gesorgt.

    http://www.kickwelt.de/topsundflops.phtml?cat=0&type=92

    PS:

    Die Aussagen vom Bayern-Vorstand wurden meiner Meinung nach nur gemacht, um Neuer im Sommer verplichten zu können. Man könnte auch einschleimen sagen… die Bayern wollen Neuer und denen ist es vollkommen egal, was die Fans dazu sagen. Die Bayern-Verantwortlichen sind mit der Entschuldigung an Neuer nun wieder ein guter Ansprechpartner und neue bzw. weitere Verhandlungen. Der Verein hat somit keine Probleme mit Neuer, sondern nur die Fans… nicht alle, aber einige…

    Gefällt mir

  3. Normalerweise kümmert es den Verein einen feuchten Rotz was die Fans denken, singen oder für Plakate zeigt. Da entschuldigt man sich auch für und muss es auch nicht.
    Der FC Bayern hat es jetzt gemacht – ein klares Zeichen, dass der Vertrag mit Neuer längst fix ist. Wartet es ab, in der Sommerpause wird es bekannt gegeben, dabei ist der Vertrag seit Monaten längst unterschrieben.

    Fakt ist: Die Bayern-Fans haben keinen Bock auf Neuer, weil er ein Ur-Schalker ist mit starken Verbindung zu UGE – dazu noch seit 1991 Mitglied von S04. Er passt nicht zum FCB.
    Ich bin auch ganz klar eingestellt: KOAN NEUER!

    Gefällt mir

Kommentare? Immer her damit!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s