Herr Beckenbauer – Jose Mourinho ist nicht unhöflich, Jose Mourinho ist nur anders…

Vor einigen Tagen wurde Jose Mourinho von der FIFA als bester Trainer des Jahres ausgezeichnet – Von Franz Beckenbauer gab es nun aber Kritik an der Person Jose Mourinho.

Ist Jose Mourinho ein Knuddelbärchen? Nein, natürlich nicht – Aber Jose Mourinho ist auch kein Sensenmann. Nach der Wahl zum Trainer des Jahres, äußerte sich Franz Beckenbauer dazu und bezeichnete Mourinho als  „unhöflich und ohne gute Erziehung.“ Aber auch diese Aussage von Beckenbauer ist nicht unbedingt die feine englische Art.

Beckenbauer sagte:

„Er ist unhöflich und ohne Erziehung. Die Tatsache, dass er Kaschmirpullover trägt, macht ihn nicht zu einem Gentleman“

Quelle: Goal.com Spanien

Man kann zwar vieles denken, muss man es aber auch sagen? Ohne Frage ist Jose Mourinho alles andere als ein leichter Charakter, aber nur weil er nicht so ist, wie viele ihn haben wollen, wird er kritisiert. Er ist kein Saubermann, aber der Erfolg gibt ihm recht. Das Mourinho von seinen Spielern sehr respektiert und geliebt wird, ist ein Anzeichen dafür, dass er eben nicht so ist, wie von Beckenbauer geäußert. Mourinho wird nicht verpflichtet, um ein Gentleman zu sein, sondern um Siege und Titel einzufahren.

Mourinho ist ein Trainer mit Sinn für Humor, der zwar arrogant ist, aber das ist eben eine Charaktereigentschaft von ihm. Wer Erfolg hat, der darf auch die Schnauze aufmachen. Die Presse liebt ihn wegen seiner Ausraster, seiner Sprüche, einfach seiner Präsenz. Eine Pressekonferenz mit Mourinho ist so unterhaltsam, wie so manches Fußballspiel nicht. Er ist eigenwillig, zieht viele Dinge auf sich, um den Druck von der Mannschaft zu nehmen und die Presse reagiert eben darauf. Mourinho weiß zu spielen, nur was viele nicht merken, er gewinnt meistens.

Ja, Jose Mourinho ist nicht einfach, aber er ist eben kein Schleimscheißer, der zu allem und jedem nett ist, Mourinho ist er selbst, verstellt sich nicht und ist immer ehrlich. Klar kommt das nicht immer gut an, ist manchmal vielleicht sogar unpassend, aber den Menschen Mourinho als unhöflich zu bezeichnen, finde ich ebenso unhöflich. Es ist ein Unterschied, ob man wie ein Schauspieler vor der Kamera etwas vorspielt oder ob man im echten Leben genauso ist. Das ist der Mensch Mourinho eben nicht! Egal, was man hört oder liest, Mourinho wird als warmherziger, verständnissvoller und Ehrenwerter Mensch beschrieben, daher sind die Worte von Franz Beckenbauer die, die nicht gerade respektvoll sind.

Mourinho erzählte einmal, dass er in jedem Spiel mindestens 50 Mal das Wort „Hurensohn“ sagt, wenn er auf etwas sauer ist. Er flucht halt gerne, legt sich mit Schiedsrichtern an, beleidigt sie manchmal und ist einfach manchmal ein Arschloch, dennoch sollte man diese Dinge von dem Menschen „Jose Mourinho“ trennen. Ein Fußballspieler flippt auf dem Platz auch aus, beleidigt andere Spieler, spuckt und schlägt sogar. Das ist das Adrenalin, das kochende Blut, die Anspannung. Jeder verarbeitet diese Dinge anders, Mourinho geht damit offensiv um – Zwar nicht immer klug, aber so ist er eben, dieser Jose Mourinho, The Special One.

Geschrieben von Florian Hellmuth

2 Kommentare

  1. Pingback: Anonymous

Kommentare? Immer her damit!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s