Lena – Eine Künstlerin, mit der sich das Land identifizieren kann

Heute Abend ist es soweit. In Oslo geht der Eurovision Song Contest 2010 über die Bühne. Für Deutschland ist mit Lena eine junge Künstlerin am Start, die uns heute gut vertreten soll. In vielen Städten  gibt es heute sogar Public Viewing.

In den letzten Jahren hatte der Grand Prix oder wie er heute heißt, der Eurovision Song Contest keine große Bedeutung. Man wusste, dass es eine Musik-Show war, an der viele europäische Länder mitwirken und man viele verschiedene Künstler und Musik-Richtungen sah. Unser eigenes Land war immer vertreten, aber der Erfolg blieb aus. Das sollte sich in diesem diesem Jahr ändern, daher gab es eine bisher nie da gewesene Kooperation zwischen der ARD und ProSieben. Man holte Stefan Raab mit ins Boot, der sich mit der Musik gut auskennt und der beim Grand Prix schon einige Erfolge vorweisen konnte. Aus dieser Kooperation entstand ein großes Show-Konzept, dass in Köln umgesetzt wurde. In mehreren Shows konnten sich viele Künstler präsentieren und vor prominenter Jury, sowie großem Publikum singen. Wir sahen tolle und einzigartige Künstler mit Niveau, die einfach Musik machen wollten, die Spaß daran haben. Am Ende durften sich die Zuschauer dann einen Kandidaten aussuchen, der uns in Oslo beim Eurovision Song Contest vertritt, auch das Lied durften sich die Zuschauer via Voting aussuchen.

Vor einiger Zeit haben die Zuschauer dann entschieden. Die junge Künstlerin Lena fährt nach Oslo und vertritt Deutschland beim Eurovision Song Contest. Heute, am 29. Mai 2010 ist es dann soweit. Ganz Deutschland blickt nach Oslo, denn wir haben eine Künstlerin gefunden, mit der sich das Land identifizieren kann. Eine Künstlerin, die unser Land bewegt, die uns mitreißt, gute Laune verbreitet und einfach das Gefühl vermittelt, dass wir beim Song Contest wieder etwas reißen können.

Lena ist 18, machte sogar zwischen den Shows noch ihr Abi. In kürzester Zeit war sie von 0 auf 1. Sie brach Chart-Rekorde und in kürzester Zeit kannte sie jeder im Land. Man wurde einfach verzaubert, eine Künstlerin, die einfach anders ist, als die anderen. Sie ist fast immer gut drauf, hat immer ein Lächeln drauf, ist einfach total lässig und geht mit dieser Situation und mit diesem Druck einfach gut um. Auch das sind Dinge, die sie beliebt machen. Sie wirkt einfach super sympathisch, süß und irgendwie knuffig. Es ist diese Leichtigkeit und die positiv verrückte Art, die sie so beliebt macht. Durch Leistung und Professionalität, die sie sehr schnell gelernt hat, ist sie ein absolutes Vorbild für Jugendliche, aber auch für angehende Künstler.

Über Musik kann man bekanntlich streiten. Viele finden die Musik von Lena gut, andere eben nicht. Viele werfen ihr vor, dass sie nicht singen könnte, sondern nur Sprechgesang produziere. Ich denke, dass man das Ganze relativieren sollte. Es gibt heutzutage extrem viele Arten von Musik. Lenas Musik, ist wie ich finde, sehr schwer zu beschreiben, da sie einfach anders ist … nicht so normal wie die Musik, die man sonst hört und das macht Lena und ihre Musik einfach aus. Wenn man sich die verkauften CDs von Lena anschaut, dann scheint ihre Musik ja sehr gut anzukommen und ich denke, dass ist Beweis genug.

Ich persönlich habe mich ehrlich gesagt mit den anderen Künstlern in Oslo nicht so richtig beschäftigt, aber die, die ich gehört habe, waren nett gesagt entweder peinlich und unter aller Kanone. Das sage ich nicht, weil ich nur Lena toll finde, sondern weil das für mich Fakt ist. Es ist ja nicht unbedingt etwas Neues, dass das Niveau beim Song Contest nicht das Beste ist, wenn ich mir zum Beispiel England anschaue, dann würde ich mich lieber vergraben. Auch weil die Konkurrenz alles andere als gut ist, kann man heute vielleicht weit nach vorne kommen. Bei den Buchmachern steht Lena sogar ganz vorne, ob das auch so kommt, kann niemand sagen. Man wird sehen, ob die Ost-Block-Staaten sich wieder die Punkte zuschieben. Von der Qualität her kann man von dem Niveau der Musik  jedenfalls locker mithalten, auch wenn “ Satellite “ kein Welthit ist. Durch Lenas Ausstrahlung auf der Bühne kann man sicherlich auch im Ausland punkten, da bin ich mir sicher.

Heute werde ich mir den Eurovision Song Contest nach extrem langer Zeit wieder anschauen, weil ich das Gefühl habe, dass wir heute wirklich weit kommen könnten. Ich denke, dass geht vielen anderen Zuschauern heute genauso.

Wer mehr Infos über den Eurovision Song Contest will, der kann sich im Videoblog – Oslog von Stefan Niggemeier informieren. Er blickt hinter die Kulissen, spricht mit Raab & Lena und bringt viel Humor in den Song Contest.

http://oslog.tv/ – Aktueller Eintrag – http://oslog.tv/181/ein-bett-im-krnfeld/

Dann drücken wir für heute ganz fest die Daumen. Eines ist sicher: In diesem Jahr steht das Land hinter dem Künstler !

Geschrieben von Florian Hellmuth

4 Kommentare

  1. Tja, ich auch nicht wirklich, zummindest nicht mehr. Meiner Meinung nach hat sie es mit ihrer „Energie“ ein bisschen übertrieben, bei jedem Interview, was man von ihr sieht, muss sie irgendwas besonderes machen.
    Auch wenn ich ihre Unbekümmertheit gut finde, manchmal würde ich mir von Lena etwas mehr Ernsthaftigkeit wünschen….
    Trotzdem wünsche ich ihr und uns natürlich alles Gute heute Abend !!!!

    Viele Grüße,

    Anton

    Gefällt mir

  2. Gut, dass ich für den Silberpfeilkanal einen zweiten TV aufgebaut habe, so kann ich auf dem großen TV das Deutschlandspiel auf ZDF HD schauen und auf dem zweiten Oslo

    Gefällt mir

Kommentare? Immer her damit!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s