Armin Veh neuer HSV Trainer – Im Internet friert die Hölle zu !

Guten Morgen liebe Leser,

ich hoffe, ihr habt die freien Tage gut überstanden. Heute Morgen schaute ich in den Sport-Teil unserer Nordsee-Zeitung. Da las ich diesen Artikel:

Quelle: Nordsee-Zeitung vom 25. Mai 2010

Mein erster Gedanke war: Heilige Schei…!

Kurz darauf bin ich ins Internet gegangen und habe mich in den Foren umgehört um zu schauen, wie andere diese Entscheidung beim HSV finden. Ganz ehrlich… die Hölle friert zu und die HSV Fans üben Galgenhumor.

Eine interessante Aussage gab es auch bei Spox:

Hat bei Twitter geholfen, dann glättet es bestimmt auch hier die Wogen… Liebe HSVer, denkt immer daran: Es hätte auch Matthäus sein können.

Quelle: Spox via Facebook

Man fragt sich nun als Fan und auch als Blogger, wieso Veh so einen schlechten Ruf hat? Denn wer sich erinnert, Veh war Meistertrainer in der Saison 2007 mit dem VFB Stuttgart. In Wolfsburg war Veh nicht gerade sehr erfolgreich, vielleicht haben das die HSV Fans im Hinterkopf?

Im Forum von den „HSV Supporters“ = hsv-forum.de gibt es bereits einige Meinungen zu Veh:

Und zu Veh: Durchschnittlicher Trainer für eine durchschnittliche Mannschaft. Schlechter als Labbadia ist er sicher nicht. Aber ihn hätte man auch schon vor 4 Wochen haben können. Bei den Alternativen, die im Spiel waren, ist mir Veh fast noch am liebsten.

Wie erwartet kein Befreiungsschlag. Same procedure as every year.

Mal gucken, wer nächtes Jahr verpflichtet wird. Dann vermutlich von unserem neuen Vorstand Hunke.

Quelle: User HSV 83

Eine weitere Meinung:

Armin Veh? Machen die Witze? Aber wahrscheinlich wollte kein richtiger Trainer zum HSV, kein Wunder bei diesem Chaosclub, da blieb wohl nur so eine Lösung…

Und Reinhardt als Sportchef? Wollten wir nicht alle einen starken, erfahrenen Mann, der sich insbesondere gegen Hoffmann durchsetzen kann? Pustekuchen. Jetzt haben wir einen weiteren Abnicker da sitzen. Klasse. Echt großes Tennis. Aber der „Basti“, der ist soooo sympathisch…zum Kotzen, echt…

Quelle: User Paco

Richtig lustig wird es vor allem bei Spox.com – Wer Lust hat:

http://www.spox.com/de/sport/fussball/bundesliga/1005/News/armin-veh-hamburger-sv.html

Auch Dogfood von allesaussersport.de schreibt über dieses Thema:

http://www.allesaussersport.de/archiv/2010/05/25/der-hsv-veh-und-reinhardt-mehr-schnappsidee-als-schnappchen/

Ich persönlich finde, dass man keinen Trainer vorverurteilen sollte, aber wenn die Fans jetzt schon ihren Unmut äußern, dann freue ich mich auf das erste Heimspiel. Veh ist ein Meistertrainer, also ist er nicht der schlechteste, dennoch muss man sich die Frage stellen, ob er der richtige für den HSV ist?

Ganz ehrlich? Keine Ahnung, ich hab vorhin mit meinem Vater gesprochen und der hat gesagt, lasst ihm Zeit, man wird sehen, ob er dem HSV gut tut oder eben nicht. Man sollte ihm jedenfalls eine Chance geben, wenn es nicht klappt, dann kann man ihn immer noch rausschmeißen.

Ich bin jedenfalls sehr gespannt, wie sich das mit Veh entwickelt. Nach der Sache mit Labbadia hatten die Fans jedenfalls gedacht, dass nun ein wirklicher Top-Trainer kommt, vielleicht sogar aus dem Ausland und nun ist es eben ein durchschnitts Trainer aus der Bundesliga geworden, wenn man die Meinung der HSV Fans mit einbezieht.

Geschrieben von Florian Hellmuth

2 Kommentare

  1. Ich kann es Dir ganz genau erklären: Der HSV-Kader ist gespickt mit gestanden Spielern, der Stuttgarter Kader seinerzeit bestückt mit Spielern, die noch weniger Respekt vor sich selber als vor Veh hatten. Und sie hatten Gomez und Hildebrand in Topform.
    Heute sieht das ganz anders aus, Ruud van Nistelrooy wird sich amüsieren, auf ironische Art und Weise.
    So lange Erfolg da ist, wird es laufen, aber Veh ist kein Trainer der Gegensteuern kann, weswegen er auch die Selbstvertrauensmonster aus Wolfsburg und Stuttgart nicht kontrollieren konnte. Auch international hat Herr Veh nichts gerissen, seine Interviews und Trainingsansprache könnten auch die Packungsbeilage einer Schlaftablette sein.
    Und Reinhardt ist nur Pseudo, weiß der Teufel warum er sich dazu bereiterklärt hat, er ist im Amt, weil er keine Fragen stellt. Und wieder darf Hoffmann machen was er will- zum 10ten mal: Huub und Jol geholt und wieder gehen lassen, Beiersdorfer gehen lassen, Labbadia geholt, Topmöller geholt usw usw…
    Herr Veh wird einen sehr schweren Stand haben und mir tut das Grinsen von Hoffmann jetzt schon weh, wenn der HSV 5 Spiele in Folge gewinnt und am Ende doch nur 10ter wird.
    Der Unmut der HSV ist kein Feldzug gegen Veh, sondern ein Feldzug gegen Hoffmann, und der Frust darüber dass die sportliche Leitung auf St. Pauli besser ist als beim Bundesligadino. Das hat sogar Uli Hoeneß in der Süddeutschen erkannt, der dem HSV keine Kompetenz mehr attestieren möchte, gleichwohl das Potenzial einräumt nach Umsetzung des Fifa Financial Fairplay zu Europas Spitze zu gehören.
    Sehr ärgerlich!

    Gefällt mir

Kommentare? Immer her damit!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s