Der 500 Eintrag ! Das große Jubiläum !

Hallo liebe Leser,

am 22. Januar 2008 startete das Projekt Planet of Sports. Einige User aus dem ehemaligen TV Sportforum haben sich gedacht, dass man neben diesem Forum auch einen Blog betreiben könnte.

Die Themen am Anfang waren: Fußball, Wrestling, TV Übertragungen und Quoten.

Dieses Konzept haben wir dann einige Monate verfolgt. Mit der Zeit haben sich unsere Wege aber getrennt und ich habe den Blog alleine fortgeführt. Seit dieser Zeit habe ich meine eigene Duftmarke gesetzt und durch neue Ideen und neue Themen einige Veränderungen vorgenommen. Das Design war die meiste Zeit lang schwarz, nun ist es z.B. weiß.

Der Blog heißt zwar Planet of Sports, aber als Leser und eben auch als Verfasser sollte die Abwechslung gegeben sein und daher habe ich zum Beispiel auch über Musik und über aktuelle Themen geschrieben. Sehr erfolgreich läuft seit einigen Monaten auch der Blog am Sonntag, in dem  ich auf die wichtigsten Themen der Woche eingehe.

Man kann also nicht sagen, dass es ein nur ein Sportblog ist, sondern eher ein  Sport und Medienblog.

Ein Kernpunkt von Planet of Sports sind z.B. die Berichte zu den Sportübertragungen im TV. Größtenteils mit dem Pay TV Sender Sky oder auch Liga Total. Wir befassen uns also eher mit dem Pay TV.

Die Idee mit den Interviews kam dann relativ spontan, da ich Sky Kommentator Andreas Renner zufällig bei Spox.com gesehen habe und ihn dann einfach angeschrieben habe. Er sagte zu und seit dem bemühen wir uns in unregelmäßigen Abständen auch Interviews zu führen.

Seit einiger Zeit bin ich nun nicht mehr allein, sondern mit Markus Krecker und Wolfgang Winter sind wir nun wieder zu dritt. Markus schreibt für Planet of Sports alle Artikel im Bereich Formel 1 und ich bin sehr stolz, dass er das für uns tut. Mit Wolfgang Winter haben wir dann noch einen, der sich mit der Premier League auskennt und für uns die Vor- und Nachberichte schreibt.

Uns macht es einfach Spaß über die verschiedensten Themen zu schreiben und wenn man sich die Besucherzahlen anschaut, dann wird dieses Projekt auch heute noch sehr gut angenommen.

Vielen Dank dafür liebe Leser !

Florian

——————————————————————————————————————————————————————–

Heute ist ein besonderer Tag,

den ich kaum auszusprechen wag!

Den 500. Eintrag schreibe ich in diesem Moment,

habe bis jetzt im Ordner ein großes Sortiment!

Ob von Sky, RTL, DSF oder Premiere,

heute ich nur gute Worte verliere!

Habe einen Grund zum Feiern liebe Leute,

ich keins der Reime je bereute!

Alle Einträge und Gedanken waren echt,

sie sind für die Welt gar nicht mal so schlecht!

Einige stehn in Zeitung und Foren drin,

ich darüber sehr glücklich bin!

Vielleicht werde ich noch ein berühmter Star,

wie Reif und Rethy einst vor Jahren war!

Mein Jubiläumsgedicht schließe ich nun,

werde es in meine dicke Sammlung tun!

Werde in den nächsten Jahren weiter dichten,

und meine netten Worte an Freunde richten!

Hoffe, ich habe noch viele Ideen bis 2030,

bis dahin dichte und reime ich noch fleißig!

——————————————————————————————————————————————————————–

Warum bloggst du?

Weil ich einfach Spaß am schreiben habe. Ich beschäftige mich gerne mit vielen Themen und wenn ich meine Gedanken dann noch mit anderen Menschen teilen kann, dann finde ich das wirklich klasse.

Seit wann bloggst du?

Also meine erste Homepage hatte ich bereits vor knapp 5 Jahren. Damals habe ich zum Beispiel Spielberichte zur Serie A, Primera Division und zur Premier League geschrieben. Mit Planet of Sports bin ich nun seit etwas mehr als 2 Jahren am Start.

Warum lesen deine Leser deinen Blog?

Das frage ich mich auch relativ oft ;) Ich denke, dass sie sich einfach informieren oder  über bestimmte Themen diskutieren wollen. Viele Leser wollen zum Beispiel unsere Interviews lesen, einige wollen Ansetzungen, einige wollen einfach wissen, was in der Medienwelt los ist. Viele kommen über Google auf den Blog und einige auf Empfehlung. Ich denke die Mischung macht’s. Wir freuen uns über jeden einzelnen Leser, auch über die passiven.

Welche war die letzte Suchanfrage, über die jemand auf deine Seite kam?

Da wollte sich jemand über die Formel 1 Saison 2010 bei Sky informieren. Bei uns wurde er auch fündig.

Welcher deiner Blogeinträge bekam zu Unrecht zu wenig Aufmerksamkeit?

Das ist schwer zu sagen. Ich schreibe einfach, was mir in den Sinn kommt und wenn ein Eintrag den Lesern gefällt, dann finde ich das natürlich klasse. Wenn nicht, dann muss ich auch damit leben.

Dein aktueller Lieblingsblog?

Das ist ganz klar der Blog von Judy. Sie bloggt über ihren Alltag, über ihre Arbeit, über X-Box Spiele, einfach über alles, was gerade anfällt. Sie schreibt sehr lustig, mit sehr viel Ironie und einfach mit dem gewissen etwas.

Ihr findet den Blog unter: www.chiefjudy.com

Welchen Blog hast du zuletzt gelesen?

Das war der Kommentatoren-Blog von Theo und Frederik. Da schaue ich mindestens einmal am Tag vorbei. Als jemand, der sich für Sport im TV und gerade für Kommentatoren-Ansetzungen interessiert, ist dieser Blog einfach pflicht.

Wie viele Feeds hast du gerade im Moment abonniert?

Ehrlich gesagt gar keine. Ich hab meine Favoriten-Liste in Firefox und die arbeite ich immer ab ;)

An welche fünf Blogs wirfst du das Stöckchen weiter und warum?

An alle Blogger, die diese Fragen auch beantworten möchten ;)

——————————————————————————————————————————————————————–

Hallo liebe Leser,

ich denke jeder Blogger hat seine Lieblingsartikel.

Hier sind meine Top 5 !

1. Marcel Reif – Kein Kommentator polarisiert mehr…

https://planetofsports.wordpress.com/2009/02/19/marcel-reif-kein-kommentator-polarisiert-mehr-und-sorgt-so-fur-reichlich-gesprachsstoff/

2. Der Live-Ticker zur Sky Sport Pressekonferenz

https://planetofsports.wordpress.com/2009/08/04/am-mittwoch-die-sky-sport-pressekonferenz-ab-1830-uhr-alle-infos-hier/

3. Aus Premiere wird Sky – Der Live-Ticker

https://planetofsports.wordpress.com/2009/07/03/premiere-wird-zu-sky-der-planet-of-sports-liveticker/

4. Die Petition für die Serie A und Primera Division bei Sky

https://planetofsports.wordpress.com/petition-fur-die-primera-division-bei-sky/

5. Die Top Kommentatoren des Jahres 2008

https://planetofsports.wordpress.com/2009/01/03/die-top-kommentatoren-des-jahres-2008-top-10-jeden-tag-ein-update/

Für die Statistiker:

Das beliebteste Interview bei Planet of Sports war das mit Andrea Kaiser. Dieses wurde 4.700 mal aufgerufen.

Das waren meine Top 5

——————————————————————————————————————————————————————–

500 Beiträge. Wahnsinn kann man da meiner Meinung nach nur sagen. 500 Beiträge mit allerhand Wissenswertem , zahlreichen Interviews und vielem mehr.

Ich bin vor einiger Zeit in den Blog eingestiegen um über die Formel 1 zu berichten. Heute möchte ich euch erzählen, wie ich zur Formel 1 gekommen bin und was ich an diesem Sport so sehr Liebe.

Schon in den 90er war es  bei uns Tradition, dass an Sonntagen immer um 14:00 Uhr die Formel 1 lief.

94 kam dann ein junger deutscher Pilot mit dem Namen Michael Schumacher in die Formel 1. Da der damalige Jordan Pilot Gachot ins Gefängnis musste, hatte  Eddie Jordan keinen 2. Fahrer. Also haderte Willi Weber (Manager von Michael Schumacher) nicht lange und Griff zum Telefon. Mit Erfolg! Jordan gab Michael die Chance sich in der Formel 1 zu etablieren. So bestritt Michael sein erstes Rennen am 25.08.91 in Spa, wo ihm auf Anhieb eine kleine Sensation gelang. Denn er erfuhr sich im Qualifying den siebtbesten Startplatz und das obwohl er noch nie zuvor dort gefahren war. Weber sagte  als ihn Jordan am Telefon fragte wie gut MSC die Strecke denn kenne, dass dieses schon oft dort gefahren sei. Allerdings entsprach das keinesfalls der Wahrheit. Schließlich fuhr er wie gesagt noch nie dort (außer ein paar Runden mit dem Fahrrad am Rennwochenende. Rückblickend kann man gewiss sagen, dass genau  zu diesem Zeitpunkt ein Star geboren wurde!

Und genau zur dieser Zeit bin ich auch zu einem riesen Michael Schumacher Fan geworden. Ich bewundere es heute immer noch wie sehr Michael trotz seiner vielen Erfolge (91 Siege, 68 Poles) um nur wenige Beispiele zu nennen am Boden geblieben ist. Er hat nie seine Herkunft vergessen. Die Familie Schumacher schuftete damals Tag und Nacht in der gepachteten Graf Berge von Trips Kartbahn in Kerpen. Trotz aller Anstrengungen war jedoch nie das nötige Geld vorhanden, um Motorsport professionell zu betreiben. Aber eines Tages kam dann Gerhard Noack, der damals ursprünglich selbst nur ein paar Runden auf der Kartbahn der Familie drehen wollte und entdeckte MSC, der in einem selbst zusammen gebastelten Kart ein paar Runden fuhr.

Kurzerhand entschloss sich Noack, der zu diesem Zeitpunkt selber keine Kinder hatte, Zeit und Geld zu investieren und MSC finanziell zu unterstützen. Genau diese Unterstützung der Familie und von Förderern (wie Noack) hat Michael nie vergessen. Und das Schätze ich an ihm sehr.

Dann 96 der Wechsel zu Ferrari. Das Team war damals in keinster Weiße Siegfähig. Michael hat es damals aber geschafft innerhalb kürzester Zeit zusammen mit seinem Denker und Lenker Ross Brawn aus Ferrari eine organisierte und siegfähige Mannschaft zu formen. Und so holte er in der Zeit von 2000 bis 2004 insgesamt 5 Titel für die Roten und wurde zum erfolgreichsten Formel 1 Fahrer aller Zeiten.

Für mich war und ist die Formel 1 Michael Schumacher. Es war für mich immer ein Genuss sonntags die Formel 1 zu verfolgen und am Ende einen strahlenden Michael Schumacher als Erster auf dem Treppchen bewundern zu dürfen. Viele fanden die Dominanz des deutschen vielleicht als langweilig, weil man oftmals schon im Vorfeld sagen konnte: „Wenn das Auto hält, wird der Mann in rot vermutlich wieder nicht zu schlagen sein“. Ich allerdings nicht! Denn ich habe in insgesamt 16 Jahren Formel 1 mit Michael Schumacher immer mitgelitten und mitgefiebert. Das hat mich sehr geprägt. Ich konnte nicht mal mehr ein freies Training verpassen und falls dann doch ein freies Training arbeitsbedingt nicht geschaut werden konnte, wurde es eben aufgenommen. Aber es gar nicht zu sehen, dass gab und gibt es bei mir bis heute nicht. Dafür Liebe ich diesen Sport einfach zur sehr. Ich konnte auch nach dem Rücktritt Schumachers nicht ohne die Formel 1 leben, da mich der Rennvirus in den letzten Jahren einfach zu sehr angesteckt hat. Jedoch fiel es mir schwer, dass die Formel 1 zukünftig ohne Michael Schumacher ihre Runden drehte. Dann hatte Felipe Massa im August letzten Jahres diesen schweren Unfall in Budapest. Und Michael wollte für seinen Freund aus gemeinsamen Ferraritagen einspringen und ein Comeback für die restliche Saison starten. Nach Testfahrten im Ferrari F-2007 dann die Schocknachricht: Der Nacken hält nicht! Michael hatte nämlich im Februar 2009 bei einem Motorradrennen einen schweren Unfall (dessen tatsächliches Ausmaß erst im August 2009 in die Öffentlichkeit kam) und die Verletzungen waren zum damaligen Zeitpunkt noch nicht vollständig ausgeheilt. Schon damals in der Pressekonferenz konnte man Michael ansehen wie schwer ihm diese Absage doch fiel und schon damals hat er ein späteres Comeback nicht ausgeschlossen. Im letzten Saisonrennen 2009 in Abu Dhabi kam es dann direkt zu Gesprächen mit Schumacher und Brawn, der sich mit seinem eigenen Team Brawn GP und Jenson Button gerade die die WM Krone sicherte. „Mercedes verkündete wenig später, dass man sich von Mc-laren trennen und das Team Brawn GP übernehmen wolle, um dann 2010 erstmals seit 1955 als Werksteam Mercedes GP an den Start zu gehen. Da in Michael das Feuer wieder entfachte und er seine Batterien in den letzten Jahren wieder aufladen konnte, wurde aus den Gesprächen mehr. Kein geringerer als Eddie Jordan war es dann, der als erstes in den Medien verlauten ließ: „Ich bin mir Sicher, 2010 fährt Michael wieder in der Formel1!“ Und einen Tag vor Weihnachten wurde das Sensationscomeback schließlich auch offiziell verkündet. Michael wird in den kommenden 3 Jahren für Mercedes GP an den Start gehen und bildet somit mit Nico Rosberg die deutsche Nationalmannschaft im Motorsport. Zweifelsohne wäre er Sicher auch gerne wieder für Ferrari gefahren. Das wäre allerdings nur möglich gewesen, wenn die Scuderia ein 3. Auto einsetzten dürfte. So aber kehrt er zu einem seiner damaligen Förderer zurück. Mercedes Benz hat ihm nämlich damals schon beim Einstieg in den Motorsport geholfen. Ihr könnt euch sicher vorstellen, dass das für mich das größte Weihnachtsgeschenk war, das es geben kann. Ich habe zwar immer an ein Comeback geglaubt, den wie heißt es doch so schön: „Die Hoffnung stirbt zuletzt“ und eben jene Hoffnung darf man niemals aufgeben. Schließlich soll man niemals nie sagen! Ich kann gar nicht in Worte fassen, wie sehr ich mich freue, dass Michael wieder in der Formel 1 fährt. Dabei ist es mir völlig egal, falls Michael nicht gleich im ersten Jahr Weltmeister wird, schließlich hat er 3 Jahre Zeit, falls das Auto nicht so schnell seien sollte, wird er wie bei Ferrari zusammen mit Nico versuchen, ein Siegesauto zu schaffen. Schon allein das er einfach wieder da ist, ist für mich ein beachtlicher Gewinn. Viele fragen sich vielleicht, warum er sich das ganze mit 41 Jahren noch einmal antut? Die Antwort ist ganz simpel. Er ist ebenfalls mit dem Rennvirus befallen, er kann einfach nicht ohne. Er braucht den Wettbewerb, die Herausforderung.

Wer einmal bei einem Formel 1 Rennen live vor Ort war, weiß was ich an diesem Sport so sehr Liebe (neben der Bewunderung von Michael Schumacher). Ist es der Speed? Die Geschwindigkeit ist einfach der Wahnsinn. Wahrlich muss man als F1 Pilot im positiven Sinne verrückt und ein bisschen irre sein, zumal die Formel 1 ja nicht gerade  als ungefährlich gilt. Wenngleich die Autos in den letzten Jahren enorm Sicher geworden sind. Mir fällt da immer dieser Horrorunfall von Robert Kubica 2007 in Montreal ein. In den 90ern hätte seine Überlebensquote wahrscheinlich unter 10 % gelegen. Ist es der Sound?

Ja es ist schon ein Wahnsinns Gefühl die V8-Motoren zu hören, wenn die Boliden mit über 300 km/h unmittelbar an einem vorbei düsen. Das ist absolut Musik in den Ohren. Als ich 2006 mein (bisher) letztes Formel 1 Rennen am Hockenheimring besuchte, war es einfach nur atemberaubend. Und als dann noch Michael Schumacher gewann, bebte das Motodrom so richtig. Auch 2010 werde ich das Formel 1 Wochenende am Hockenheimring besuchen und  MSC die Daumen drücken. Früher war das ganze Motodrom mit Rotkäppchen versehen. Jetzt wird wohl Silber die Übermacht annehmen. Ich freue mich drauf. Michael und co wieder mal live erleben zu können. Im TV kommt der ganze Flair und das ganze drum herum einfach nicht so rüber. So das war mein Bericht, anlässlich des 500. Beitrages. Ich bedanke mich bei allen Lesern. Nur durch euch ist dieser Blog, dass was er ist. In diesem Sinne auf die nächsten 500 Beiträge!

Ein ganz besonderes Dankeschön gilt auch Florian Hellmuth sowie Wolfgang Winter!

——————————————————————————————————————————————————————–

Herzlichen Glückwunsch an Florian zum 500. Blogeintrag auf Planet of Sports.

Ich habe allergrößten Respekt vor Leuten die einen Blog einrichten und ständig mit neuen Einträgen versorgen. Um dauerhaft zu bestehen, bedarf es an viel Zeit und Leidenschaft

Als Florian vor kurzem neue „Schreiberlinge“ suchte, habe ich mich sofort angesprochen gefühlt. Seit einigen Wochen darf ich nun auch ein Teil der POS-Mannschaft sein und regelmäßig von der Premier League berichten. Dafür möchte ich mich an dieser Stelle bei Florian bedanken.

Ich habe schon relativ früh den Spaß und die Liebe zum Fußball entdeckt. Das erste Vereinsspiel an das ich mich noch bewusst erinnern kann, war das Europapokal-Halbfinale zwischen Roter Stern Belgrad und dem FC Bayern München im April 1991.  Als erstes, großes Turnier hab ich die Weltmeisterschaft 1990 in Italien in Erinnerung. Den damaligen WM-Song „Un Estate Italiana“ habe ich heute noch im Ohr und wenn ich ihn höre, dann habe ich sofort wieder Bilder der WM 1990 vor meinen Augen. Andi Brehme, Guido Buchwald, Jürgen Klinsmann, Jürgen Kohler, Thomas Berthold, Lothar Matthäus, Rudi Völler, Franz Beckenbauer und noch viele andere. Die internationalen Stars rund um die WM waren u.a. Carlos Valderrama, Rene Igita, Salvator Schillaci, Roger Milla, Stuart Pearce, Paul Gascoigne, Diego Maradona usw. Diese WM ist für mich immer noch die beeindruckenste aller Weltmeisterschaften die in der Folge kamen.

Fußball hat für mich eine Faszination wie keine andere Sportart. Es ist das Spiel selbst, die Unberechenbarkeit, die Fans, die Stadien, der Teamgedanke, die Kreativität der Solisten und das Leistungsvermögen eines Teams.  Die Premier League beinhaltet viele dieser Dinge und steht deshalb bei mir sehr im Fokus. Ich schaue mir natürlich auch gerne die Bundesliga an und drücke allen deutschen Teams im internationalen Wettbewerb die Daumen. In der Bundesliga läuft auch mein Lieblingsverein auf, dem ich seit langer Zeit als treuer Fan zur Seite stehe. Dennoch schaue verfolge ich auch die internationalen Ligen. Aufgrund des eingeschränkten Pay-TV Angebots in Deutschland beschränkt sich die Auswahl aktuell auf die Premier League und die internationalen Wettbewerbe. Ich halte die Premier League aktuell aber auch für die stärkste und attraktivste Liga der Welt. Die Bundesliga steht aber im Bereich Spannung der Premier League in nichts nach, allerdings ist die Dichte der Stars bei weitem nicht so hoch. Für Spannung bis zum Schluss ist aber in beiden Ligen gesorgt.

Intensiv verfolgte ich die Premier League seit Jürgen Klinsmann 1994 auf der Insel bei den Tottenham Hotspurs gelandet ist. Damals hatte ich noch kein Pay-TV und kein Internet. Die Spiele habe ich anfänglich per Videotext verfolgt.  Seit Mitte 2002 konnte ich die Spiele per Pay-TV verfolgen.  Wer bekommt keine Gänsehaut wenn an der Anfield Road „You’ll never walk alone“ gesungen wird, wenn Steven Gerrard, Frank Lampard, Paul Scholes, Ryan Giggs, Cesc Fabregas, Andre Arshavin und Co. ihre Teams nach vorne treiben, überragenden Fußball spielen, um jeden Ball fighten und sich in traditionsreichen Duellen gegenüberstehen. Die Fans, die vollen Stadien und die Tradition machen die Liga zu etwas besonderem. Es gibt zahlreiche Derbys und brisante Duelle.

Fußball habe ich fast ausschließlich passiv in der Rolle des Couch-Potato verfolgt. Selbst habe ich nur sporadisch während der Schulzeit  gespielt.  In einem Verein war ich bisher nie und der Einstieg in den aktiven Fußball ist mit 28 Jahren auch kein Thema mehr.

Die Leidenschaft zum Fußball ist aber immer noch unbegrenzt, egal ob am Fernseher oder im Stadion. Fußball war meine erste große Liebe und ist bis heute meine große Leidenschaft. Natürlich gibt es im Leben wichtigere Dinge als Fußball, dennoch ist es für mich die schönste Nebensache der Welt.

In diesem Sinn hoffe ich, dass ich an dieser Stelle noch oft aus der Premier League berichten darf.

——————————————————————————————————————————————————————–

Hallo liebe Leser,

in den letzten Tagen und Wochen haben wir viel nachgedacht, was wir eben in diesen Eintrag alles einbauen. Das Ergebnis könnt ihr nun sehen, wir hoffen, dass ihr Spaß an diesem Eintrag habt.

Die Formel 1 ist nun wieder aktiv. Das Comeback vom Schumacher wurde lange erwartet und fand nun statt. Sebastian Vettel konnte ihm heute aber den Rang abfahren, denn er holte sich die Pole in Bahrain. Michael Schumacher steht nur auf Rang 7. Mit Massa und Alonso ist Ferrari wohl das stärkste Team zu Beginn dieser Saison. Mercedes und McLaren suchen noch ihre Abstimmungen. Heute geht es dann im ersten Rennen bereits wieder um alles. Neue Regeln, neue Fahrer usw. Ich freue mich jedenfalls auf einen tollen Grand Prix. Mein Tipp auf den Sieg ist ganz klar Sebastian Vettel, ich denke auch, dass er der Top-Favorit auf den WM Titel ist.

Gestern nach dem Bundesliga-Spiel zwischen Berlin und Nürnberg ging es hoch her. Einige „Fans“ stürmten in den Innenbereich des Olympiastadions und zerstörten die Trainerbänke, Kameras und versuchten dann auch noch die eigenen Fans zu erwischen. Sie kamen mit Fahnenständern und anderen Gegenständen. Die Polizei hatte wirklich viel Mühe um diese Idioten aus dem Stadion zu befördern. Ich kann den Frust der Leute verstehen, aber sowas ist wirklich das letzte. Aber bestimmt waren das keine echten Fans, sondern irgendwelche Vollpfosten, die einen auf dicke Hose machen wollten und eben Schaden anrichten wollten. Leider gibt es das in deutschen Stadien mittlerweile sehr oft. Man müsste diese Idioten wirklich lebenslang sperren und mit saftigen Geldstrafen bestrafen. Die Bilder aus dem Stadion waren jedenfalls erschreckend. Mir tun die Familien leid, die sich sowas anschauen müssen und gegebenfalls sogar in Gefahr geraten. Ich kann und will das nicht verstehen, dass macht mich fast sprachlos… wo wir beim Thema sind: Selbst vor der PK nach dem Spiel wurde bereits gesagt, dass man auf diese Thema nicht näher eingehen wird. So gehts natürlich auch Hertha… professionell ist etwas anderes. Ich wünsche der Hertha nun einige Geisterspiele und eine satte Geldstrafe. Ich denke der Abstieg ist besiegelt… bei solchen Idioten in den Stadien ist es vielleicht sogar besser so…

Update:

Ich hab mich jetzt nochmal mit dem Thema intensiver beschäftigt. Hier mal etwas aus dem Hertha Forum:

Respekt und Solidarität mit allen die heute das Feld gestürmt haben!!! Ich wünschte ich hätte selber den Mut das zu tun!!!!!

Ihr seid Herthaner!!!!

Quelle: Hertha BSC Forum

http://forum.herthabsc.de/viewtopic.php?t=1602&start=45

Ich frage mich wirklich wie viel Schei.. manche Menschen im Gehirn haben? Wirklich ohne Worte.

Ein Video von einem Fan

Quelle: YouTube

Man muss sich als „Fan“ einfach fragen, ob man in den Stadien noch sicher ist?

In knapp 2 Wochen findet endlich das WM Finale im Wrestling statt… WM passt sogar, heißt nur etwas anderes: WrestleMania 26. In Phoenix, Arizona vor über 80.000 Fans. Wir sehen Shawn Michaels vs. The Undertaker, außerdem Jericho vs. Edge und Cena vs. Batista. Natürlich das Money in the Bank Match, diesmal mit 10 Teilnehmern. Dann Vince McMahon vs. Bret Hart und viel mehr. Tolle Stimmung, tolle Veranstaltung, einfach ein muss für jeden Fan. Ich werde mit meinem Kumpel live schauen, sogar in HD. Tipp: Wer bei Sky bis zum Freitag, 12 Uhr vor der Veranstaltung bestellt, der bezahlt 15 €, danach eben 20 €. Die Veranstaltung geht wie jedes Jahr 4 Stunden. Ich freu mich drauf, es ist mein Highlight in der nächsten Zeit.

So, dass war eine kleine aber feine Ausgabe vom Blog am Sonntag ;)

Geschrieben von Florian Hellmuth

——————————————————————————————————————————————————————–

Es wird noch was folgen…

Wenn ich es habe, dann werde ich es hier veröffentlichen !

——————————————————————————————————————————————————————–

10 Kommentare

  1. Ein ganz großes Lob an euch Blogger.

    Bin immer wieder erfreut wenn ich hier vorbeischaue(2-3 mal die Woche). Macht so weiter Jungs und habt Spaß!

    Gefällt mir

  2. Ja auch von mir ein Glückwünsch; hier vorbeizuschauen hat sich zur festen Gewohnheit entwickelt! In diesem Sinne: weiter so!

    Gefällt mir

  3. Mein Glückwunsch für den 500. Beitrag. Leidenschaft, Einsatz, Kreativität, Lust am Bloggen findet jeder beim Planet of Sports. Dann alles Gute für die nächsten 500 Beiträge.

    Gefällt mir

  4. Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum! Weiter so :)
    Und danke, daß Du mich erwähnst, ich freue mich wirklich sehr :-)!
    ..ich glaube, das Stöckchen hab ich sogar schonmal irgendwo beantwortet…

    Gefällt mir

Kommentare? Immer her damit!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s